BESTES HALBJAHR DER FIRMENGESCHICHTE

Für 2011 rechnet die Bauwerk Capital GmbH & Co. KG mit dem höchsten Umsatzergebnis der Unternehmensgeschichte. Bereits nach Abschluss des ersten Halbjahrs 2011 übertraf der Markenumsatz des innovativen Immobilienunternehmens mit 79 Mio. Euro das Gesamtvorjahresergebnis um mehr als 50 Prozent. Das gute Ergebnis lässt sich zum einen darauf zurückführen, dass das Großprojekt „Hofstatt“, das auf dem ehemaligen Areal der Süddeutschen Zeitung in der Münchner Altstadt entsteht, seit April diesen Jahres umsatzwirksam wurde. Zum anderen tragen die ständige Weiterentwicklung des Unternehmens Bauwerk Capital in punkto Professionalität und Markenauftritt sowie die zunehmende Bekanntheit im Markt zur Erfolgsgeschichte der Firma bei. Jürgen Schorn, geschäftsführender Gesellschafter der Bauwerk Capital, blickt optimistisch in die Zukunft: „Wir werden Ende diesen Jahres weitere, sehr attraktive Projekte auf den Markt bringen, die die Erwartungen einer anspruchsvollen Klientel erfüllen. Unser Erfolg beruht schließlich auf der Zufriedenheit unserer Kunden.“
 


BAUWERK CAPITAL. ERFOLGSFAKTOR KUNDENORIENTIERUNG

Das 2002 gegründete Unternehmen Bauwerk Capital steht für ein innovatives Geschäftsmodell im Immobiliensektor. Im Unterschied zum Großteil der Immobilienanbieter ist Bauwerk Capital nicht allein als Vermittler tätig, sondern unterzieht das einzelne Produkt einem konsequenten und kontinuierlichen Marketing. Eine Immobilie wird von der Planung bis zum Verkauf kritisch geprüft und umfassend betreut. Dafür stellt Bauwerk Capital Know-how in Architektur, Projektentwicklung, Marketing und Vertrieb zur Verfügung. Als Erfolgsfaktoren für ihr Geschäftsmodell sehen die Gründer von Bauwerk Capital, Jürgen Schorn und Christoph Lemp, insbesondere die starke Ausrichtung an den Wünschen des Kunden und den hohen Anspruch an die Planung der Projekte. Bauwerk Capital bietet ausschließlich Immobilien an, die aufgrund ihrer Lage, ihrer Architektur, ihrer Ausstattung und ihres Nachhaltigkeitskonzepts hohen Maßstäben genügen und die der Markt nur selten offeriert. Wohnungen und Häuser werden mit hohem Anspruch an Bau- und Wohnkultur geplant und garantieren dadurch sowohl Lebens- und Wohnqualität als auch eine stabile, langfristige Wertanlage.
 


AKTUELL. A29. ATELIERHÄUSER. URBANES WOHNEN HEUTE

Als „Bauarbeiter im Luxussegment“ (Süddeutsche Zeitung, 30.03.2011) arbeitet Bauwerk Capital mit namhaften Architekten zusammen und entwickelt Projekte, die die eingefahrenen Standards des Bauens verlassen. Die Atelierhäuser des Projektes A29 im Münchner Museums- und Kreativviertel Maxvorstadt sind ein aktuelles Vorzeigeobjekt. Bauwerk Capital stellte die Atelierhäuser in der Augustenstraße 29, die gemeinsam mit dem Bauträger REDAG und dem Architekturbüro tools off. architecture entwickelt wurden, am 15. Juli 2011 erstmals der Öffentlichkeit vor. Rund 100 Gäste konnten das faszinierende Neubauprojekt bei einem sommerlichen Empfang auf der Dachterrasse mit Blick über die Maxvorstadt erstmals live erleben. Die Atelierhäuser sind eine Hommage an die Künstlertradition der Maxvorstadt, in der bereits Franz von Lenbach sein Atelier hatte und übersetzen den Ateliercharakter des Viertels in ein zeitgenössisches Wohnkonzept.

In 2010 war das Projekt A29 mit dem Preis „Jung, schön und noch zu haben – die besten Immobilien Münchens“ (Be Urban GmbH) ausgezeichnet und als gelungenes Beispiel für städtische Nachverdichtung gelobt worden. Dieses und weitere Projekte von Bauwerk Capital stehen sinnbildlich für die erfolgreiche Unternehmensphilosophie und für das Potenzial der Marke Bauwerk Capital, wie Jürgen Schorn bekräftigt: „Hinter jedem unserer Objekte stehen wir persönlich. Nur wenn wir selbst in eine der Wohnungen einziehen wollen, stimmt unser Produkt“.

Top