AKTIVIEREN SIE JAVASCRIPT

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Frontdoor Mobility: kupa denkt nachhaltige Mobilität mit

15. Februar 2022

Mobilitätsstation mit E-Bikes, Lastenrädern und E-Scootern für die Bewohner des Neubauprojekts kupa in München Pasing
Die Mobilitätsstation in kupa ist fertiggestellt. Bauwerk realisiert Neubauprojekt in München Pasing mit zukunftsweisender Mobilität.

Der Projektentwickler Bauwerk hat im Februar die integrierte Mobilitätsstation im Münchner Stadtquartier „kupa – Quartier Kuvertfabrik Pasing“ fertiggestellt. Entwickelt wurde die Lösung vom bayerischen Mobilitätsdienstleister movelo, der unter anderem E-Mobilitätskonzepte für die Planung von Wohn- und Gewerbeimmobilien realisiert. Mit der Station bietet kupa den künftigen Bewohnern Mehrwerte, die im Trend liegen. Denn laut dem aktuellen Mobility Report 2022 des Zukunftsinstituts in Wien entwickeln sich Stadtquartiere zunehmend zu Plattformen der Mobilität. Schließlich starten und enden mehr als 80 Prozent aller Wege an der eigenen Haustür. „Der fortschreitende Klimawandel erfordert ein Umdenken bei der Entwicklung von Quartieren. Es geht nicht mehr nur darum, Wohn- und Geschäftsräume zu schaffen, sondern den Menschen, die hier leben und arbeiten auch nachhaltige Mobilitätsangebote zu machen. Wir haben deshalb bereits vor über drei Jahren gemeinsam mit der Stadt München ein umfassendes Mobilitätskonzept entwickelt, das diesen Trend zur sogenannten Frontdoor Mobility mitgeht“, erläutert Jürgen Schorn, geschäftsführender Gesellschafter von Bauwerk.

 

 

Digitales Buchungssystem für Räder, E-Scooter und Car-Sharing

Die jetzt fertiggestellte Abstell- und Ladestation befindet sich im Erdgeschoss von Haus D des Münchner Quartiers, in dem auch weitere Sharing-Bereiche untergebracht sind. Sie bietet Platz für zehn E-Bikes, die über eine App von den Bewohnern gebucht werden können. Zusätzlich stehen im Rahmen des Mobilitätskonzeptes zwei E-Scooter, vier Lastenfahrräder sowie eine Fahrradwerkstatt zur Verfügung. Insgesamt bietet das Quartier Platz für 460 Fahrradstellplätze. Car-Sharing-Angebote in Kooperation mit STATTAUTO komplettieren das Konzept. Für die Nutzer der Gewerbeflächen stehen darüber hinaus 60 Stellplätze zur Verfügung.

 

 

Arbeiten an den Wohngebäuden in Kürze abgeschlossen 

Die Arbeiten im Stadtquartier mit fünf neu errichteten Gebäuden für insgesamt 167 Wohnungen sind in Kürze abgeschlossen. Die ersten Bewohner ziehen seit Anfang 2022 in die mit dem ICONIC Award ausgezeichnete Immobilie ein. In der denkmalgeschützten, revitalisierten Kuvertfabrik aus dem Jahr 1906 läuft aktuell der Innenausbau auf Hochtouren. Hier entstehen auf circa 5.500 Quadratmetern Bruttogrundfläche hochwertige Büros.

 

 

pressekontakt

Für Bildmaterial, individuelle Presseanfragen oder Interviewwünsche steht Ihnen unser Pressekontakt gerne zur Verfügung.

 

zum Anfang
KontaktSchließen
Kontakt
+49 (89) 2768168Mo.-Fr. 9 - 18 Uhr
Presse AnfrageWir sind für Sie da
PresseverteilerMelden Sie sich jetzt an