AKTIVIEREN SIE JAVASCRIPT

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Bauwerk plant weiteres Projekt in Berlin

25. März 2021

Graffity in Berlin
Bauwerk erwirbt Grundstück in Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf und baut Präsenz in der Bundeshauptstadt aus.

Nach der Fertigstellung des Neubauprojektes WAVE waterside living am Friedrichshainer Spreeufer ist der Münchner Projektentwickler Bauwerk nun mit einem weiteren Projekt in Berlin präsent. Das Unternehmen hat ein 1.266 Quadratmeter großes Grundstück an der Bundesallee 176, Ecke Badensche Straße im Stadtteil Charlottenburg-Wilmersdorf angekauft. Die Rechtsberatung für den Käufer leistete die Kanzlei Zirngibl Rechtsanwälte. Über den Kaufpreis haben die Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart.

 

Bis zum Frühjahr 2024 soll auf dem Grundstück ein Wohngebäude mit ca. 80 Wohneinheiten auf sieben Etagen und einer gewerblichen Nutzung in Teilen des Erdgeschosses entstehen. Für den Entwurf konnte das international bekannte Architekturbüro GRAFT gewonnen werden. „Der Ankauf an der Bundesallee ist ein Bekenntnis zu Berlin als einem der dynamischsten Immobilienstandorte Deutschlands und eine Festigung unserer Marktpräsenz in der deutschen Hauptstadt. Besonders freuen wir uns über die Beteiligung des Büros GRAFT, mit dem wir bereits sehr erfolgreich unser Projekt WAVE umsetzen und mit dem MIPIM Award die wichtigste Auszeichnung der Immobilienbranche gewinnen konnten“, sagt Roderick Rauert, geschäftsführender Gesellschafter von Bauwerk.

 

 

pressekontakt

Für Bildmaterial, individuelle Presseanfragen oder Interviewwünsche steht Ihnen unser Pressekontakt gerne zur Verfügung.

 

zum Anfang
KontaktSchließen
Kontakt
+49 (89) 2768168Mo.-Fr. 9 - 18 Uhr
Presse AnfrageWir sind für Sie da
PresseverteilerMelden Sie sich jetzt an