AKTIVIEREN SIE JAVASCRIPT

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Hotoffice.Hybrides arbeitenneu gedacht.

Während viele Arbeitnehmer jahrelang vom Homeoffice geträumt haben und zwischenzeitlich feststellen mussten, dass der Laptop auf dem Küchentisch und ein 24/7 privates Umfeld doch nicht der Weisheit letzter Schluss sind, haben die Entwicklungen hin zu Co-Working und New Work nochmals einen kräftigen Schub erfahren. Physische Büros gehören keinesfalls der Vergangenheit an – auch in Zukunft werden sie als wichtige Orte des Austauschs, der Interaktion und der Kreativität bestehen. Das Credo lautet allerdings nicht Rückkehr in den klassischen Büroalltag, sondern die Transformation hin zu einer flexiblen Arbeits- und Meetingkultur.   
Neue Office-Lösungen sind gefragt

Der Work Trend Index von Microsoft beschreibt den Umbruch der klassischen Arbeitswelt hin zu hybriden Arbeitsmodellen: 64 Prozent der deutschen Beschäftigten wünschen sich auch nach der Pandemie die Möglichkeit für Remote-Arbeit, 70 Prozent wieder mehr persönlichen Kontakt zu ihren Teams und Kollegen. Die Aufgabe für Führungskräfte besteht darin, ihre Büroflächen so umzugestalten, dass sie besser auf die Anforderungen hybrider Arbeit ausgerichtet sind. Design und Architektur spielen dabei ebenso eine Rolle wie die passende Kultur und smarte Technologie.

 

Open Lobby mit Privacy Areas

In Sachen Raumgestaltung rücken die Kommunikation sowie das persönliche Gespräch in den Fokus. In der „Open Lobby“ trifft man ungezwungen aufeinander, genießt eine lockere Atmosphäre, ist mitten im Geschehen. „Cosy Corners“ schaffen Privatsphäre für den vertraulichen Austausch, eine flexible Anordnung von Sitzgelegenheiten ermöglicht kreative Meetings, auch im Stehen. Vielseitige Besprechungsräume mit modernen Videokonferenzlösungen bringen Personen sowohl vor Ort als auch virtuell zusammen. 

 

Hotel + Office = Hotoffice

In Sachen flexible Räumlichkeiten und personalisierte Services haben Hotels Kernqualitäten, die ganz neue Möglichkeiten eines hybriden Hospitality-Modells eröffnen: Hotelzimmer bei Nacht. Ein inspirierendes, lebendiges Arbeitsumfeld bei Tag. 

Jetzt, wo Co-Working-Spaces wieder in Gang kommen, sehen viele Hotels ihre Chance, mitzumischen. Die Zunahme des Hotelbüros oder „Hotoffice“ bedeutet für die Hotelbranche eine Chance, neue Einnahmen zu erzielen, sich mit lokalen Communitys zu verbinden sowie neue Kundinnen zu gewinnen. Für die Nutzenden kann es eine Chance auf Ruhe, gemeinschaftliche Atmosphäre, einen Tapetenwechsel oder einen guten Restaurant- und Barservice bedeuten.

Home Report 2022, zukunftsinstitut 

So wandelt sich der Frühstücksraum ab Mittag zum professionellen Co-Working-Space – große Tische, schnelles WLAN, genügend Steckdosen und Cocoon-Stühle zum Telefonieren sind vorhanden. Wer ein Meeting abhalten möchte, bucht sich ein in den hoteleigenen Konferenzraum – oder klappt seinen Laptop am geräumigen Schreibtisch seines Hotelzimmers auf. Der Room Service bringt Croissant und Kaffee, das Mittagessen à la carte ist nur eine Aufzugfahrt entfernt. 

Home away from home

Das Unternehmen myhive hat den Gedanken des Hotoffice noch weiter gesponnen: Im ersten deutschen Bürohotel im urbanen Umfeld des Düsseldorfer Medienhafens können Freelancer einen einzelnen Schreibtisch mieten, zwei- oder mehrköpfige Teams ganze Räume und Firmen mit mehr als 20 Mitarbeitern ganze Büros – wahlweise voll ausgestattet, oder maßgeschneidert nach individuellen Vorstellungen. Dazu: entspannte Hotelatmosphäre mit Rundumservice. Eine repräsentative Lobby mit Concierge, begrünte Außenbereiche, Restaurants und Cafés, After-Work-Events, Experten-Talks und Sportangebote. Zahllose Chancen zur beruflichen wie privaten Vernetzung.

Orte der Begegnung und Konnektivität

Auch das Münchner Start-Up Twostay denkt Co-Working in der City neu: Aus tagsüber leerstehenden Locations wie Bars, Restaurants oder Galerien werden inspirierende und flexibel buchbare Arbeitsplätze. Für nur 12 Euro sichert man sich einen ganzen Tag in einer Location seiner Wahl, WiFi und Wasser inklusive. 

 

Die Synergie aus zeitgemäßen Bürolösungen, Homeoffice-Möglichkeiten und innovativen Konzepten wie das Hotoffice als lebendiger, lokaler Hub mit einer starken Verbindung zur Nachbarschaft bietet die einmalige Chance auf eine neue Arbeitswelt, in der Arbeiten, Wohnen und Leben auf intelligente, nachhaltige und zukunftsfähige Weise miteinander verknüpft sind.

 

newsletter

Exklusive Vorab-Informationen zu unseren Neubauprojekten. Aktuelle Kauf- & Mietangebote. 

Spannende Artikel aus den Bereichen Immobilienmarkt und Trend, Architektur, Lifestyle und Design.

 

KontaktSchließen
Kontakt
KontaktformularWir sind für Sie da