LAGOM gewinnt Iconic Award 2020

06.08.2020
Bauwerk

LAGOM GEWINNT ICONIC AWARD 2020

München, 6. August 2020. Die ganzheitliche Inszenierung von Architektur und Kommunikation war entscheidend – und hat dem Wohnquartier LAGOM in Herrsching am Ammersee den international bekannten Designpreis ICONIC Award 2020 eingebracht. Die unabhängige Jury aus Vertretern der Bereiche Architektur, Innenarchitektur, Design und Markenkommunikation hat dem Neubauprojekt des Münchner Projektentwicklers Bauwerk nun in der Kategorie Communication das Prädikat „Innovative Architecture – Winner“ verliehen.  Der Rat für Formgebung würdigt mit dem Preis jährlich visionäre Gebäude, innovative Produkte und nachhaltige Kommunikation aus allen Sparten der Architektur sowie der Bau- und Immobilienbranche.

„Wir freuen uns, dass wir mit dem Markenkonzept von LAGOM nicht nur unsere Zielgruppen überzeugen konnten, sondern mit dem Rat für Formgebung auch eines der weltweit wichtigsten Kompetenzzentren für Design und Architektur. Fokus des Markenauftritts liegt in der schwedischen Philosophie der Achtsamkeit. Dieses Lebensgefühl manifestiert sich im Quartier LAGOM aus der Verbindung von Kommunikation, Architektur und Produkt“, sagt Jürgen Schorn, geschäftsführender Gesellschafter von Bauwerk Capital GmbH & Co. KG. 

 

Achtsamkeit als Produktkonzept

Ziel der integrierten Markenkampagne war es, das Lebensgefühl von Achtsamkeit und Balance über alle Kommunikationskanäle hinweg zu transportieren. LAGOM wird als Ort eines ganzheitlich guten Lebens positioniert, an dem Natur und Architektur, Rückzug und Modernität harmonisch ineinandergreifen. Konzeption, Branding und Bildwelt richten sich an den naturverbundenen Stadtmenschen, der sich innerhalb seines urbanen Lebensstils nach einem ausgeglichenen Gesamtgefühl sehnt. Ein emotionales Produkterlebnis erfuhr die trendaffine Zielgruppe insbesondere online: über Virtual Reality sowie content-basierte Social Media-Kampagnen auf Instagram, Pinterest und Facebook.

Produkt und Kommunikation bilden in LAGOM eine Einheit: Die progressive Architektursprache aus der Feder des Münchner Architekturbüros lynx architecture ist vom skandinavischen Vorbild inspiriert und gibt den Aspekt der Achtsamkeit bereits vor. Eine Wasseraufbereitungsanlage, Community-Angebote wie eine Fahrradwerkstatt mit Lastenfahrrädern zum Teilen und ein gemeinschaftliches Kräuterbeet bilden Zusatzservices, die auf gesellschaftliche Trends reagieren. Die Markenwelt von LAGOM ist aktuell in einem Musterhaus erlebbar, ab Herbst 2020 können die ersten Bewohner einziehen.

 

zum Projekt

Top